vietnamesische Spirituosen

Gestern Abend gab es etwas zu feiern. Der 24. Geburtstag einer Kellner in meinem lieblings Restaurant.
Also sitzen vier Angestellte und einige Stammgäste zusammen, quatschen, drinken und die sonstigen Gäste werden notdürftig versorgt.
Es gab eine Flasche roten Champagner. Hergestellt und abgefüllt in Vietnam – kostet dafür auch nur ein Zehntel. Von normalem/echtem Champagner bin ich eh schon kein Fan und jetzt auch noch roter und auch noch aus Vietnam. Der Geschmack ist etwa wie Ahoi-Brause mit Kohlensäure und Alkohol – einfach widerlich. Es dauerte fast eine Stunde bis ich das halbe Glas auf 1/4 Glas reduzieren konnte. Den Rest bekam das Geburtstagskind in einem unachtsamen Moment zurück in ihr Glas 😀

Als ich vor einem Jahr in DaLat war, habe ich die Weine aus örtlichem Anbau probiert. Wenn ich mich recht erinnere, hatten diese etwa 10% Alkohol. Der Weißwein schmeckte allerdings so wäßrig und dünn, als ob man ihn beim Abfüllen gestreckt hätte und beim Ausschänken gleich nochmal. Tee und Kaffee aus DaLat ist allerdings echt spitze. Hier im Hotel wird Kaffee verkauft, mal schauen, ob ich welchen mitbringe.

Bei meinem ersten Trip ins Mekong-Delta, gab es Schlangen-Wein zur Verköstigung. „Wein“ ist hier deutlich übertrieben, bei 40% Alkohol und einem Geschmack in Richtung Jägermeister.

Achja, das nun mittlerweise 3. Zimmer im selben Hotel ist echt ruhig und die Größe ist auch akzeptabel.
Mal schauen was der heutige Tag so bringt. Jetzt geht es erstmal zum Frühstücken. Bis später.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s